Lebensgemeinschaft





Die Lebensgemeinschaft wurde im Jahre 1997 gegründet und bietet inzwischen 37 Menschen ein Zuhause in ländlicher Umgebung.

Leitlinien für die Begleitung und Betreuung der Menschen mit Behinderungen ergeben sich aus den menschenkundlichen Grundlagen der Anthroposophie Rudolf Steiners.

In den Wohngruppen wird eine Gemeinschaftsbildung angestrebt, die jedem Bewohner eine freie Entfaltung seiner Persönlichkeit ermöglicht und eine Atmosphäre schafft, in der er sich zuhause fühlen kann.

Der gegenwärtige Hilfebedarf des einzelnen Menschen sowie die Förderung von Selbständigkeit und individuellen Fähigkeiten stehen im Vordergrund der Bemühungen.

Das Angebot vielfältiger kultureller und therapeutischer Erfahrungsmöglichkeiten soll die Integration in das gemeinschaftliche Leben erleichtern und neben leiblichen auch den seelisch-geistigen Bedürfnissen des Einzelnen entsprechen.

Das Gemeinschaftsleben wird dadurch bereichert, dass die Gruppen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Hausverantwortliche geleitet werden, die mit im Hause leben.